1000 Jahre
1003 * 2003

Hubertusmesse

  Hubertusmesse
im Schlosspark von Gieboldehausen
aus Anlass zum 1000-jährigen Fleckenjubiläum in 2003

Sonntag, 31. August  2003, 10.00 Uhr

 

Veranstalter: Wurftaubenclub (WTC) Gieboldehausen
                      und Jägerschaft Duderstadt e.V .

 

Zum Gottesdienst "Hubertusmesse" waren über 1000 Besucher/Gäste in den Schloßpark von Gieboldehausen - der guten Stube des Fleckens - gekommen, also volles Haus für Pfarrer Mattias Kaminski und dem Bläserkorps der Jägerschaft Duderstadt.

Insgesamt sind ca. 2000 Besucher an den Informationsständen der Jägerschaft Duderstadt sowie
des Wurftaubenclub im laufe des Tagesprogramms zu verzeichnen gewesen.

Jagdhundepräsentation durch Dr. Hruska, Falkner (Greifvögel) durch Falkenhof Bad Sachsa (Herrn Klapproth)
haben das Interesse an der Jagd und dem damit verbundenen Auftrag zur Hege und dem Naturschutz gefunden.

Die Bläsergruppen der Jägerschaften Göttingen und Duderstadt haben die Zuhörer mit Jagdhornklängen erfreut. Das virtuelle Schießkino mit Günter Schlick fand reges Interesse.

Die Sparkasse Duderstadt mit Schminkstand sowie Hüpfburg waren für die "Kleinen" Besucher eine Attraktion.

An den Verpflegungsständen (Wildmenues) war guter Absatz zu verzeichnen.

Die "Lonauer" Bläsergruppe aus dem Südharz und der Harzklub Rhumspringe haben mit einen umfassenden Programm
für gute Unterhaltung gesorgt.

Zur Erinnerung an diese Veranstaltung und dem 1000 Jahre Flecken Gieboldehausen haben die
Verantwortlichen der Jägerschaft Duderstadt und Wurftaubenclub Gieboldehausen mit dem MdL Lothar Koch einen "Baum" (Linde) gepflanzt. Bgm. Norbert Leineweber freut sich gemeinsam mit Ludwig Kohlrautz, Hans-Georg Kracht, Lothar Koch, Thomas Ehbrecht, Norbert Leineweber über die gelungene Veranstaltung.

(Thomas Ehbrecht)

                

           Altar mit Bläserkorps der Jägerschaft Duderstadt        Sicht vom Altar auf die Gottesdienstbesucher


ca. 1000 Besucher bei der Hubertusmesse

      

    
Baumpflanzaktion

 

 


Zur Hubertusmesse im Schlosspark Gieboldehausen     

Schon im Mittelalter hat sich der Brauch der Hubertusmesse herausgebildet und eine feierliche Messe zu Ehren des Heiligen Hubertus – dem Schutzpatron der Jäger -  zu lesen.
Die Kirche wurde mit dem Grün der Wälder geschmückt, statt Chor und Orgel übernahmen später Jagdhörner die Liturgische Musik. Die heutigen Jäger wollen diesen alten Brauch wieder pflegen. Die Melodien der Hubertusmesse sind über 200 Jahre alt. Sie wurden meist mündlich überliefert und im improvisierten Satz vorgetragen. Das Parforcejagdhorn ist ein Naturwaldhorn (ohne Ventile) und war das Jagdhorn der Hetzjagd zu Pferde (Parforcejagd).

Nach einer großen Pause beginnt nun seit etwa 1960 von Frankreich ausgehend die Renaissance dieser großen Jagdmusik.
Im Jahre 1982 übernahm es das Bläserkorps der Jägerschaft Duderstadt, die Liturgische Musik zur Hubertusmesse zu blasen, um auch im Eichsfeld diese kirchliche und jagdliche Tradition fortzusetzen.

Auch im Jahr 2003 möchte die Jägerschaft Duderstadt und der Wurftaubenclub Gieboldehausen dem
1000-jährigen Flecken Gieboldehausen herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil zum Jubiläum durch
die Ausrichtung der Hubertusmesse gratulieren:

unter dem Motto: “Natur und Kultur” im Schlosspark  soll das Interesse bei allen Besuchern über die Jagd und  dem jagdlichen Schießwesen vermitteln.


10.00 Uhr Gottesdienst:

Messfeier und Ansprache: Pfarrer Matthias Kaminski, St. Laurentius-Kirchengemeinde Gieboldehausen
Liturgische Musik in der Fassung von R. Stief: Bläserkorps der Jägerschaft Duderstadt; Leitung: Rudi Lindner

(bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst in der St. Laurentius-Kirche statt)

    anschließend offizielle Begrüßung mit Baumpflanzaktion

ab11.30 Uhr Mittagstisch (Wildspezialitäten sowie Grill- und Getränkestand)
                      ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen
ab 12.00 Uhr Unterhaltungsmusik mit der Blaskapelle Lonau
ab 14.00 Uhr Harzclub Rhumspringe
ab 15.00 Uhr Jagdhornbläsergruppen
ab 16.00 Uhr musikalische Unterhaltung


Rahmenprogramm im Schlosspark - Bühne- Zeltstände

ab 11.30 Uhr:

Virtuelles Schießkino * Greifvogel- und Falknerschau * Jagdhundepräsentation * Infomobil der Jägerschaft * Kinderbelustigung: Hüpfburg - Clown u.v.m.

 

[Grußworte] [Festumzug] [Festakt] [Pgm 22.-26. Mai] [Pgm  Jan-Dez 2003] [Pressesplitter] [Aktionen/Souvenir/Accessoires] [Fotogalerie] [Hubertusmesse] [Kunstausstellung]