Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Flecken Gieboldehausen kann in diesem Jahre 2003 seinen 1000. Geburtstag feiern. Dieser 1000. Geburtstag ist willkommener Anlass, einmal Rückschau auf unsere Geschichte zu halten. Es gilt, deutlich zu machen, wie sich die Lebensbedingungen unserer Vorfahren im sozialen und wirtschaftlichen Bereich im Laufe der Jahrhunderte verändert haben.

 Es ist unsere Pflicht, für kommende Generationen aufzuzeichnen und zu bewahren, was einmal in Gieboldehausen geschah. Es ist deshalb nützlich, darüber nachzudenken, woher wir kommen, wie sich die Verhältnisse entwickelt haben und wie es früher war. Es gibt für uns alle keine Zukunft ohne Vergangenheit. Die Verbindung zwischen einst und jetzt reißt niemals ab.

Alles, was Menschen getan und erduldet haben, wirkt in irgendeiner Form weiter, nützt oder schadet den Späteren, schafft bestimmte Möglichkeiten der Entwicklung und macht andere zunichte. Es lohnt sich, darüber nachzudenken, was wir der Geschichte - im guten wie im schlechten Sinne - zu „verdanken“ haben. Vieles, was unsere Vorfahren geschaffen haben, macht unser Leben leichter, freier und reicher. Anderes ist mit schuld daran, dass bis heute Unrecht, Armut und unüberbrückbare Gegensätze in der Welt bestehen. Lehrt die Geschichte doch, dass alles, was durch Fortschritt einmal erreicht worden ist, dank neuen „Fortschrittes“ auch wieder verloren gehen kann.

Über viele Jahre hat der langjährige ehemalige Ortsheimatpfleger Victor Emmerich Zeugnisse aus Gieboldehäuser Vergangenheit gesammelt und im Schloss zusammengetragen und dort ein kleines Archiv aufgebaut. Der Flecken Gieboldehausen schuldet ihm dafür großen Dank.

Es ist dem Flecken Gieboldehausen gelungen, als Chronistin der 1000 Jahre die anerkannte Historikerin Dr. Sabine Wehking zu gewinnen. Dies hat sich als ein großer Glücksgriff erwiesen.

Zusammen mit dem Ortsheimatpfleger Gerhard Rexhausen als Herausgeber sowie unter Mitarbeit der Gieboldehäuser Geschichtswerkstatt ist es Frau Dr. Sabine Wehking mit großem persönlichen Engagement gelungen, eine spannende, kurzweilige und hochinteressante Geschichte des 1000-jährigen Fleckens Gieboldehausen zu schreiben. Dafür gebührt ihr und allen Beteiligten unser aller aufrichtiger und herzlicher Dank und Anerkennung.

In einer glanzvollen Veranstaltung wurde im Januar unseres Jubiläumsjahres diese Chronik der Bevölkerung vorgestellt. Die große Resonanz und Akzeptanz auf dieses Geschichtswerk ist sicher ein Zeichen der großen Wertschätzung.

Eine Reihe von hochkarätigen Veranstaltungen sind im Jubiläumsjahr 2003 schon unter großer Beteiligung und mit tollem Programm über die Bühne gegangen. Allen Gieboldehäuser Vereinen und Verbänden möchte ich an dieser Stelle danken für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Durchführung der bisherigen und bei der Vorbereitung der kommenden Veranstaltungen. Die Gieboldehäuser haben bisher gezeigt und werden auch in den nächsten Tagen beweisen, dass selbst in einem so großen Ort der Gemeinschaftssinn bei dieser 1000-Jahrfeier voll zum Tragen kommt.

Froh und dankbar sind wir Gieboldehäuser, dass der Niedersächsische Ministerpräsident, Herr Christian Wulff, die Schirmherrschaft über unsere 1000-Jahrfeier übernommen hat und beim Festakt am 24. Mai unser Gast sein wird.

Zum Schluss möchte ich mich beim Koordinator der 1000-Jahrfeier, Herrn Alois Grobecker, für seinen unermüdlichen Einsatz bedanken. Er hat mit heißem Herzen und voller Hingabe als Motor dieses 1000. Geburtstages gewirkt.

Ich möchte alle Menschen von Nah und Fern einladen, an den Jubiläumsfeiern vom 22.05. - 26.05. teilzunehmen. Möge dieses Fest zum 1000. Geburtstag des Fleckens Gieboldehausen ein Fest der vielfältigen Begegnung, des Wiedersehens und der großen Freude werden.

Uns allen wünsche ich einen schönen Verlauf aller Feierlichkeiten und eine friedvolle gemeinsame Zukunft.

Mit freundlichem Gruß

     

     

(Norbert Leineweber)

 

[Grußwort Bürgermeister] [Grußwort Samtgemeindebürgermeister] [Grußwort Ministerpräsident] [Grußwort Landrat] [Grußwort Heimat- u. Verkehrsverband Eichsfeld e.V.] [Grußwort Bund der Eichsfelder Vereine e.V.]