(klicken Sie auf das Bild um auf das Angebot zu gelangen)

Vermittlung von leerstehenden Gewerbeimmobilien für Handel,
Gastronomie und Dienstleistungen

Leerstehende Gewerbeimmobilien in der Samtgemeinde Gieboldehausen werden kostenlos angeboten

Interessenten finden leerstehende Gewerbeimmobilien für Handel, Gastronomie und Dienstleistungen (z.B. Büronutzungen) in Stadtzentren und Stadtteilen von derzeit 40 Städten und Gemeinden, die sich finanziell an dem System beteiligen. Gewerbliche und private Eigentümer sowie Makler können in diesen Kommunen, zu denen auch die drei Oberzentren Hannover, Göttingen und Hildesheim gehören, kostenfrei die notwendigen Objektinformationen in „FREE“ eintragen und selbständig pflegen. Interessenten für Miet- und Kaufobjekte können ebenfalls kostenfrei ihr Gesuch aufgeben.

Mit der Informations-, Kommunikations- und Vermittlungsplattform FREE will die IHK und die Kommunen für mehr Transparenz im Markt leerstehender Ladenflächen in der IHK-Region Hannover sorgen und einen Beitrag zur Milderung der Leerstandsproblematik leisten. Anbieter leerstehender Läden oder in absehbarer Zeit freiwerdender Geschäfte erhielten ein Vermarktungsinstrument, um neue Nutzungen zu finden. Potentiellen Interessenten werde ein Überblick über verfügbare Angebote entsprechender Gewerbeimmobilien geboten. Auch in Städten, in denen das Problem noch nicht akut ist, könne der Einsatz von FREE sinnvoll sein. Besonders im mittelständischen inhabergeführten Handel drohten vielerorts mittelfristig Leerstände durch ungelöste Nachfolgeprobleme.

FREE ist eine Datenbank, in der nach dem „one-stop-shop“-Prinzip alle für eine Investitionsentscheidung wichtigen Informationen zum Immobilienobjekt und zum Standort (Standortportraits, Bevölkerungsstatistiken, Realsteuer-Hebesätze, Kaufkraft- und Umsatzkennziffern sowie Mietpreisspiegel) zusammengefasst sind. Das System ermöglicht eine direkte Kontaktaufnahme zwischen Interessenten und Anbietern. Den Anbietern steht für die Pflege der Daten eine komfortable und einfache Administration über das Internet zur Verfügung. So kann der Anbieter Änderungen bei den eingestellten Angeboten dezentral vornehmen.

Die IHK äußert die Hoffnung, dass FREE offensiv als Instrument im Rahmen des Leerstandsmanagements in den Kommunen eingesetzt werde. Er stellte klar, dass FREE kein „closed shop“ sei, sondern die Tür für die Beteiligung weiterer Kommunen in der Zukunft immer offen stehen werde.

Die wesentlichen Vorteile des Systems im Überblick:

  • Detaillierte Objekt- und Standortinformationen aus einer Hand
  • Kostenfrei für Anbieter und Nachfrager
  • Präsenz der Immobilien auf der IHK-Website mit hohen Zugriffszahlen (monatlich ca. 600.000 pageviews)
  • Vielfach-Vermarktung über Städte und Partner
  • Zusätzliches Angebot für Anbieter mit eigenem Vertrieb
  • Aktualität durch dezentrales Pflegesystem (mit Anbieter-Login)

FREE in der Region der IHK Hannover wird vom Immobilienverband Deutschland e.V. (IVD-Nordwest, Hannover), dem Haus- und Grund Landesverband Niedersachsen, dem Landesverband der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels im Land Niedersachsen und dem Einzelhandelsverband Hannover-Hildesheim unterstützt.

Projektbetreuer: IHK Hannover, Handel und Dienstleistungen
Christian Bebek, Hans-Hermann Buhr, Tel.: (05 11) 31 07-3 77, Fax: (05 11) 31 07-4 35,
E-Mail:
buhr@hannover.ihk.de

Ansprechpartner für die Samtgemeinde Gieboldehausen ist Klaus-Dieter Grobecker, Bauamt/Wirtschaftsförderung, Tel. 05528/202-200, Fax: 05528/202-89,
E-Mail:
grobecker.klaus-dieter@samtgemeinde-gieboldehausen.de